Zurück zur Übersichtsseite Sonderfahrten

Sonderfahrten mit VT 602 am 6. und 13.Mai 1978

Pressemitteilung der Stadt Ratingen Dezember 1977:

Im Frühjahr 1978 gibt es eine in der Bundesrepublik bisher einmalige Sonderfahrt. Einer der schönsten
und luxuriösesten Züge der Welt, der Trans-Europa-Expreß vom Typ VT 602 läuft am 6.Mai 1978 kurz
vor 9 Uhr auf dem Westbahnhof ein undfährt von dortaus mehrmals am Tag durch das Angertal nach
Wülfrath-Flandersbach. Insgesamt sind fünf Fahrten vorgesehen, die letzte Fahrt beginnt am Nachmittag.
Der genaue Fahrplan kann jedoch erst im Januar bekannt gegeben werden, Vorgesehen ist ein Fotohalt
in Hofermühle von 15 Minuten und ein Aufenthalt in Wülfrath-Flandersbach von 20 Minuten
.

Sammlung Alfred Lacks

Fahrkarte: Sammlung Alfred Lacks

copyright: Dieter Birnstein

Ratingen West 6.Mai 1978

www.angertalbahn.net
VT 602 aus Richtung Ratingen kommend muss die Durchfahrt eines beladenen Kalkzuges Richtung Duisburg am Abzw. Anger abwarten. Ganz links auf der Aufnahme Kilometerstein 2,1 aus Richtung Abzw Tiefenbroich und etwas weiter rechts unterhalb Kilometerstein 1,3 aus Richtung Ratingen West.

copyright: Michael Krafft

Abzw. Anger - Idylle mit Pferden

copyright: Dieter Birnstein

Freie Fahrt Richtung Wülfrath - Idylle mit Fotografen

Sammlung A.Lacks

und von der anderen Seite

Der Sonderzug bei km 10

In der Lokalpresse wird nach den Fahrten vom 6.Mai 1978 von deren Erfolg berichtet: Insgesamt fuhren
1500 Fahrgäste mit dem ehemaligen TEE - umgetauft in Angerpfeil -durch das Angertal. Am 13. Mai sollen
die Fahrten wegen des großen Zuspruchs wiederholt werden. Bürgermeister Ernst Dietrich überlegt, wie
man in den Sommermonaten einen regelmäßigen Ausflugsverkehr mit einem Schienenbus durch das
Angertal organisieren könnte. Die Bundesbahn ist auch gar nicht abgeneigt, nur müßte dann Ratingen
eben alles bezahlen.

Aus der Lokalpresse nach den Fahrten vom 13.Mai 1978:
Eines der speziell angefertigten Schilder "Anger-Pfeil" wurde zu Gunsten des Behindertenzentrums in
Ratingen West versteigert. Der Erlös aus der Versteigerung des Zugschildes wurde an den Behinderten-
Kindergarten am Schleifenkamp überreicht (DM 300,00). Der Bürgermeister erhielt ein Zugschild (Anger
Pfeil Ratingen-Wülfrath-Ratingen) überreicht. Für das
nächste Jahr werden Fahrten mit historischem
Material geplant. Der Vorsteher des Bahnhofs Ratingen West bedankte sich bei der Stadt, daß
sie mit dieser Fahrt dazu beitrug, den Bahnhof Ratingen West etwas aus seinem Dornröschenschlaf
zu wecken. Bürgermeister Dietrich meinte dazu, die Stadt würde diesen Bahnhof ohnehin sehr gerne
belebt sehen, etwa im Taktverkehr der S-Bahn zumindest bis Lintorf. Da habe bisher die Bundesbahn
in Hinblick auf die Kosten nicht gezogen.

Link zu einer privaten Homepage über die legendären Diesel-Schnelltriebwagen der Baureihe 601/602/901
(VT 11.5 / VM 11.5). von Franz J. Grantl >> www.baureihe601.de

Sammlung A.Lacks

Und die Rückseite der Fahrkarte

13. Mai 1978 in Wülfrath

copyright: Ralf-Robert Atteln

Zuglaufschild

copyright: Ralf-Robert Atteln

Der Sonderzug in Wülfrath. Die Bahnhofsgaststätte hatte an diesem Tag für Aussenbewirtschaftung gesorgt.

copyright: Ralf-Robert Atteln

So viele Menschen bevölkerten selten den Bahnhof Wülfrath.

copyright: Ralf-Robert Atteln

Am Triebkopf - Der Lack ist ab

Zurück zur Übersichtsseite Sonderfahrten